• slidera2
  • sliderb2
  • sliderc2
  • Image-Rheinschwimmen
  • slidere

Logo BA THW




















Logo des OV Mainz

Seite Datenschutz

Grundsätzliches
Mit unserem Webangebot (www.thw-mainz.de) möchten wir über uns und unsere Arbeit informieren.
Wir verfolgen hiermit keinerlei wirtschaftliche Interessen. Deshalb ist die Nutzung unserer Homepage ohne Registrierung und / oder ohne die Bekanntgabe personenbezogener Informationen möglich.

Daten für statistische Zwecke
Bei jedem Zugriff auf unseren Server werden Daten für statistische und Sicherungszwecke gespeichert. Wir erfassen hier lediglich für eine begrenzte Zeit die IP-Adresse Ihres Internet Service Providers, Datum und Uhrzeit sowie die Seiten, die Sie bei uns besuchen. Diese Daten werden ausschließlich zur Verbesserung und zur Sicherung unseres Internetdienstes genutzt und ausgewertet. Sie sind nicht direkt auf Sie zurückführbar. Wir behalten es uns allerdings vor, im Falle von schweren Verstößen gegen geltendes Recht und/oder bei unzulässigen Zugriffen bzw. Zugriffsversuchen auf unseren Server - unter Zuhilfenahme einzelner Datensätze - eine Herleitung personenbezogener Daten zu veranlassen.

Fotos in Nachrichten und Beiträgen
In den Nachrichten und Beiträgen über unsere Arbeit veröffentlichen wir digital aufgenommene Fotos. Auf diesen Fotos können neben unseren Einstzkräften auch unbeteiligte Dritte zu sehen sein. Gemäß der seit dem 25.5.2018 in Kraft getretenen Datenschutzgrundverordnung stellen solche Fotos ebenfalls personenbezogene Daten dar, die dem Datenschutz unterliegen. Ohne schriftliche Einwilligung der abgebildeten Personen werden solche Fotos nicht veröffentlicht.
Für Fotos, die vor dem 25.5.2018 aufgenommen und veröffentlicht wurden, gelten die bisherigen (Ausnahme-)Regelungen des §23 des Kunst- und Urhebergesetzes (KunstUrhG).

Kontaktformulare
Sie haben unter den Menüpunkten "Kontakt" sowie unter "Helfervereinigung Mainz e.V. / Kontakt HV" jeweils die Möglichkeit, ein Formular auszufüllen und uns auf diese Weise eine Nachricht zukommen zu lassen. Aus den Daten, die Sie dort eingeben, wird eine E-Mail generiert und direkt an uns versandt. Die getätigten Eingaben werden nicht automatisiert gespeichert und stehen deshalb auch nicht für eine weitergehende Verwendung zur Verfügung.
Die personenbezogenen Daten (Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse) werden ausschließlich für die Korrespondenz mit Ihnen verwandt, so wie dies auch bei einer regulären Anfrage via E-Mail der Fall wäre. Ihre Daten werden keinem Dritten zugänglich gemacht.

Datenschutz beimTHW
Bei generellen Fragen, die den Datenschutz innerhalb der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk betreffen, wenden Sie sich bitte direkt an den Behördlichen Datenschutzbeauftragten des THW, Herrn Erwin Lind. Sie erreichen diesen per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter der Nummer 0228 940 1796.


Möchten Sie auf unkomplizierte Art unsere Arbeit fördern?

Dann unterstützen Sie unsere Helfervereinigung.

Nutzen Sie zukünftig bei Ihren Interneteinkäufen - z.B. bei Amazon oder einem anderen von über 1300 Internetshops - den nachfolgenden Link zu gooding.de.
Unsere Helfervereinigung erhält eine Spende für jeden Einkauf, der über diesen Link getätigt wird.

Und das Beste: Das Ganze kostet Sie keinen Cent und es entstehen Ihnen weder Verpflichtungen noch sonstige Nachteile.

Probieren Sie es aus...

gooding-logo

 

Termine für Interessierte

Nachfolgend finden Sie die nächsten Termine, an denen wir virtuelle Informationsveranstaltungen anbieten und über die ehrenamtliche Mitarbeit im THW Mainz informieren:

Keine Termine Hier geht es zur Anmeldung

Bei Bedarf bieten wir gerne weitere virtuelle Veranstaltungen an. Unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! können Sie sich auf unsere Interessentenliste setzen lassen.

Termine für Mitglieder

Keine Termine

Das Neueste auf www.thw.de

12. Juni 2021

  • THW im Corona-Einsatz: Unterstützung für Impfstationen
    Die Corona-Lage in Deutschland entspannt sich langsam, auch wegen zunehmender Impfzahlen. THW-Vizepräsidentin Sabine Lackner besuchte am Dienstag Einsatzkräfte des THW, die in Schwelm in den Betrieb einer Impfstation eingebunden sind. THW-Helferinnen und -Helfer bauen immer wieder Impfzentren auf – oder um, wie am Wochenende in Berlin.
  • Durch gelebte Ausbildungskultur Einsatzbereitschaft erhalten
    Die Grundausbildung ist die Grundlage für das Ehrenamt im THW. Während der Kontaktbeschränkungen waren jedoch viele THW-Ortsverbände gezwungen, neue Helferinnen und Helfer online oder in Kleingruppen auszubilden. Mit den gelockerten Regelungen nehmen die Ortsverbände in Berlin nun seit April schrittweise Prüfungen ab. So auch am vergangenen Wochenende.
  • THW im Corona-Einsatz: Sonderimpfaktionen und Präsenzunterricht
    Seit nunmehr einem Jahr dauert der Corona-Einsatz des THW an. Jüngst lagen die Aufgabenschwerpunkte vermehrt darin, Impfzentren zu unterstützen. So beteiligten sich THW-Kräfte in den letzten Tagen an Sonderimpfaktionen, zogen ein Impfzentrum um und bauten ein neues auf.
  • Hilfe für den Westbalkan
    Rund 362.000 Schnelltests beschaffte das THW und lieferte sie im Auftrag des Auswärtigen Amtes in die Westbalkanregion. Mit dem Einsatz unterstützt das Auswärtige Amt fünf Republiken in der westlichen Balkanregion beim Kampf gegen die Corona-Pandemie.
  • Die Zukunft der Ortung
    Nach Erdbeben oder Explosionen braucht es schnelle und präzise Hilfe: Was heute Einsatzkräfte mit Suchhunden erledigen, könnte in Zukunft ein System aus Drohnen, Robotern und weiteren Technologien unterstützen. Dafür leitet die Sicherheitsforschung des THW ein Projekt, das gemeinsam mit Partnerinnen und Partnern aus der ganzen Welt ein solches System entwickelt.
  • Im Austausch mit der Bundeskanzlerin
    Und plötzlich traf man sich digital und nicht mehr im Ortsverband. Seit mehr als einem Jahr stellt die Pandemie den ehrenamtlichen Alltag unserer THW-Kräfte auf den Kopf. Was ist dabei besonders herausfordernd? Dieser Frage stellte sich am Mittwoch THW-Helferin Anja Klemp im Dialog mit der Bundeskanzlerin.